Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand : 01.01.2017

  1. Gegenstand und Geltung

1.1 Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen liegen allen Verträgen zugrunde, welche

“Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” mit Auftraggebern (Kunden) abschließt. Dazu gehören auch alle Verträge, die unsere Bestellung oder unseren Einkauf von Dienst-leistungen und Waren in anderen Unternehmen oder sonstigen Auftragnehmern (Lieferan-ten) zum Gegenstand haben.

1.2 Abweichungen oder Ergänzungen des Kunden bzw. Lieferanten bezüglich der allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung wirk-sam.

  1. Vertragsabschluss

2.1 Der Vertrag kommt zustande durch die beidseitige Unterzeichnung des Auftrages, bzw. durch die schriftliche Auftragsbestätigung.

2.2 Der Vertrag kommt ebenfalls zustande, wenn der Auftraggeber eine Anzahlung leistet, die der Auftragnehmer als solche entgegennimmt.

2.3 Mit Ihrer Bestellung/Anmeldung auf Grundlage unseres Preisangebotes/Anmeldebogens bieten Sie uns den Abschluss des Vertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt durch An-nahme in Form unserer Bestätigung zustande, die wir Ihnen zusenden.

2.4 Für die Anmeldung der eigenen und weiterer aufgeführter Person(en), sowie für seine und deren Vertragspflicht, muss der Anmelder einstehen.

2.5 Nachträgliche Änderungen der Vertragsinhalte sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich ver-einbart oder wenn sie im Falle einer ausnahmsweise mündlichen Vereinbarung innerhalb von 10 Tagen schriftlich bestätigt werden.

  1. Zahlungsbedingungen

3.1 Die Rechnungen über erbrachte Leistungen sind sofort zahlbar nach Eingang.

3.2 Nach Erhalt der Auftragsbestätigung wird die Gesamtsumme umgehend fällig. Die genaue Abrechnung erfolgt nach der Veranstaltung.

3.3 Skontoabzug wird nicht gewährleistet.

3.4 Der Rechnungsbetrag ist auf das in der Rechnung angegebene Konto zu überweisen.

3.5 Im Falle nicht fristgerechter Zahlung ist “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 8% p.a. zu verlangen.

3.6 Eine Zahlungszurückhaltung ist nur zulässig mit rechtskräftig festgestellten Forderungen.

  1. Leistungen

4.1 Den Umfang der vertraglichen Leistungen entnehmen Sie unseren Leistungsbeschreibun-gen.

4.2 Nebenabsprachen bedürfen einer ausdrücklichen Bestätigung.

4.3 “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” behält sich vor, aus sachlich berechtig-ten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluss eine Änderung der Leistungen zu erklären.

4.4 “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” verpflichten sich, Sie über Änderungen unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

 

  1. Beratung, Entwicklung, Präsentation

5.1 Für Beratung, sowie konzeptionelle Arbeiten und deren Präsentation wird ein angemessener Preis laut Angebot zuzüglich Auslagenerstattung in Rechnung gestellt, sofern nichts anderes vereinbart wird.

5.2 Programmvorschläge und Konzeptionen bleiben unser geistiges Eigentum. Sie dürfen nicht ohne unsere schriftliche Einwilligung an Dritte weitergegeben, oder auch nur auszugsweise verwendet werden.

  1. Umsetzung

6.1 Auftragserteilungen durch den Kunden schließen die Vollmacht zum Abschluss von Verträ-gen im branchenüblichen Umfang mit Dritten durch “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” ein. Die dabei anfallenden Fremdkosten werden getrennt in Rechnung ge-stellt.

6.2 Zur Umsetzung des Auftrages anfallende Fahrten werden mit 0,45 EUR pro gefahrenen

Kilometer in Rechnung gestellt, sofern nichts anderes vereinbart wird. Für Fahrten zum Ma-terialtransport gilt ein Satz von 0,60 EUR pro gefahrenem Kilometer mit Transporter.

  1. Rücktrittsrecht vom “Forum pour l’emploi a.s.b.l.

– Projekt Klammschoul”

7.1 Bei mangelnder Sicherstellung der Zahlung des Honorars ist “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” berechtigt vom Vertrag zurückzutreten.

7.2 Gleiches gilt bei mangelnder Mitwirkung des Auftraggebers, die zur erfolgreichen Erfüllung des Vertrages notwendig ist.

7.3 Bereits bezahlte Anzahlungen oder Honorare werden in diesen Fällen selbstverständlich unverzüglich zurückerstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche, insbesondere Schadens-ersatzansprüche, entstehen für den Kunden nicht.

7.4 “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” behält sich fristlose Vertragskündigung vor, wenn der Kunde die Veranstaltung in nicht unerheblicher Weise stört, unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss steht oder die sicherheitsrelevanten Anweisungen der Mitarbeiter nicht befolgt. Der finanzielle Anspruch des „Forum pour l’emploi – Projekt Klammschoul” besteht trotzdem weiter.

  1. Anmeldestornierung

8.1 Bis zum Tag der Veranstaltung kann der Auftraggeber den Rücktritt vom Vertrag erklären; dies muss in jedem Fall schriftlich geschehen.

8.2 Bei einem Rücktritt des Auftraggebers, kann “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klamm-schoul” pauschalisierte Rücktrittskosten abrechnen: 4 Wochen bis 14 Kalendertage vor Eventtermin: 50% des vereinbarten Preises 13 Kalendertage bis 7 Kalendertage vor dem Eventtermin: 80% des vereinbarten Preises

6 Kalendertage bis 1 Kalendertag vor dem Eventtermin: 100% des vereinbarten Preises

8.3 Bei Nichterscheinen ohne fristgerechte Absage wird der volle Preis berechnet, sowie alle tatsächlich angefallenen Kosten.

8.4 Stornierungskosten der beauftragten Leistungsträger werden in tatsächlich anfallender Höhe an den Auftraggeber weiter berechnet.

 

 

  1. Umbuchungen von Terminen

9.1 Umbuchungswünschen wird versucht zu folgen. Sollte eine Umbuchung nicht möglich sein, gelten die Bedingungen für den Vertragsrücktritt.

9.2 Selbstverständlich kann der Kunde auch Ersatzperson (en) zur Veranstaltung schicken. An-gaben zur Person muss “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” vor der Veran-staltung erhalten.

9.3 Sollte die Veranstaltung aus sicherheitsrelevanten Gründen (Unwetter, höhere Gewalt, usw.) zum vereinbarten Zeitpunkt nicht stattfinden können, erhält der Kunde vom “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” einen Ersatztermin. Sollte kein Ersatztermin möglich sein, werden bereits geleistete Zahlungen, abzüglich der schon entstandenen Kosten zu-rückerstattet.

  1. Gewährleistungen

10.1 “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” leisten Gewähr für die auftragsgemäße Ausführung des uns erteilten Auftrages.

10.2 Eine Gewährleistung für Erfolg oder das Gefallen der Veranstaltung ist ausgeschlossen.

  1. Abhilfe

11.1 Wird die im Vertrag genannte Leistung nicht erbracht, so kann der Kunde Abhilfe verlangen.

11.2 Die Abhilfe kann verweigert werden, wenn diese einen unverhältnismäigen Aufwand erfor-dert.

11.3 “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” behält sich vor eine gleichwertige Er-satzleistung zu erbringen.

  1. Aufhebung des Vertrages wegen auergewöhnlicher Umstände

12.1 Wird die Veranstaltung infolge, bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer, höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Seiten den Vertrag kün-digen.

12.2 Wird der Vertrag gekündigt, dann kann “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” für bereits erbrachte oder bis Veranstaltungsende noch zu erbringende Leistungen Entschä-digung verlangen.

  1. Anweisung der Trainer

13.1 Den Anweisungen der Trainer ist uneingeschränkt Folge zu leisten.

13.2 Bei Nichtbefolgung der Anweisungen oder bei nachhaltigen Störungen des Ablaufs und da-von ausgehende Gefährdung der Kursteilnehmer ist der Veranstalter berechtigt, den/die Teilnehmer mit sofortiger Wirkung von der Veranstaltung auszuschließen. Es besteht in die-sen Fällen kein Anspruch auf Erstattung des Teilnahmepreises.

  1. Unwirksamkeit von einzelnen Bestimmungen

14.1 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Ver-trages zur Folge.

 

 

  1. Haftung der Veranstalter

15.1 “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht für gewissenhafte Gewährleistung der sicherheitsrelevanten Aspekte.

15.2 Die Teilnahme an einer Veranstaltung erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr.

15.3 Voraussetzung für eine Teilnahme von nicht voll geschäftsfähigen Personen ist die Vorlage einer schriftlichen Einwilligung eines gesetzlichen Vertreters. Bei Schulklassen, Gruppen u. ä. mit minderjährigen Teilnehmern haften die gesetzlichen Vertreter für die vertretenen Teilnehmer.

15.4 Bekannte Vorerkrankungen, welche die Teilnahme an der Veranstaltung beeinträchtigen können (z. B. Rückenleiden, Herz- und Kreislaufbeschwerden, sowie Schwangerschaft, Epi-lepsie oder ähnliches) sind uns vorher mitzuteilen.

15.5 “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” haftet im Rahmen seiner Betreiberhaft-pflichtversicherung für Schäden, welche grob fahrlässig oder auf ein Verschulden seinerseits oder der mit der Durchführung der von den beauftragten Personen zurückzuführen sind. Dies gilt nicht für Leistungen, die als Fremdleistung weiter vermitteln werden.

15.6 Ebenfalls besteht keine Haftung für jegliche mitgeführte Wertgegenstände.

  1. Teilnahmebedingungen zu Abenteueraktivitäten

16.1 Ab 14 Jahre und 150 cm Körpergröße ist die Teilnahme im Hochseilgarten in L-Heiderscheid « Adults » möglich, da die Teilnehmer sich im Selbstsicherungsbereich ein- und umhaken müssen.

16.2 Jüngere, im Alter von 6 – 13 Jahre, oder Teilnehmer unter 150 cm Körpergröße, können im Hochseilgarten in L-Heiderscheid « JUNIOR » teilnehmen

16.3 Auch für die Allerjüngsten, von 3 – 5 Jahre, werden altersspezifische Kletter- Abenteuerakti-vitäten angeboten.

16.4 Der mobile Hochseilgarten „e Kübi” kann im Management- und therapeutischen Bereich sowie Kinder- und Jugendarbeit eingesetzt werden, sprich: Schule, Freizeit- und Marketing-veranstaltungen, Präsentationen, Messen u.v.m.

16.5 Einteilung in Alterskategorien 3-5, 6-13, > 14 Jahre. Die Dauer der Aktivität ist auf 3 Stunden oder 6 Stunden begrenzt.

16.6 Im Zweifelsfall entscheiden unsere Trainer vor Ort wie und welche Teilnahme möglich ist!

Qualifizierte Trainer begleiten die Teilnehmer bei allen Aktivitäten.

  1. Leihausrüstung

17.1 Reparaturkosten für zur Verfügung gestellte Ausrüstung, welche über die normale Nutzung hinaus bewusst beschädigt wurde sind vom Kunden zu erstatten. Bei Verlust von Leihaus-rüstung hat der Kunde Ersatz zu beschaffen.

  1. Mitwirkungspflicht

18.1 Der Kunde ist verpflichtet, die ihm zumutbaren Schritte zu unternehmen, um evtl. Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.

  1. Ausschluss/Verjährung von Ansprüchen

19.1 Ansprüche wegen nicht vertragsgemäer Erbringung von Leistungen verjähren innerhalb eines Monats, sofern diese nicht in dieser Frist schriftlich bei uns geltend gemacht werden.

  1. Gerichtsstand

20.1 . Der Kunde kann “Forum pour l’emploi a.s.b.l. – Projekt Klammschoul” nur an seinem Sitz verklagen.